Foto: Dennis Echtermann

Iserlohn. Gegen die Gegner mit den großen Namen muss sich Robin Timm, Trainer der Bundesliga-B-Juniorinnen des FC Iserlohn, keine Sorgen machen, dass seine Spielerinnen nicht alles geben. Ob ihnen das auch gegen die vermeintlich kleinen gelingt, zeigt sich an diesem Samstag.

Denn um 14 Uhr gastieren sie beim SSV Rhade in Dorsten. FCI-Frauen-Sportchef Simon Naujoks erwartet ein umkämpftes Spiel – wie immer, wenn die beiden Teams aufeinandertreffen. „Egal wie sich das Gesicht des SSV verändert, deren Spielweise bleibt gleich.“ Dass das auch für das aktuelle Team gilt, hat Naujoks mit eigenen Augen am ersten Spieltag gesehen, da besiegte Rhade den 1. FC Saarbrücken mit 2:0. Auch beim zweiten Spiel (0:0 in Mönchengladbach) blieb der SSV ohne Gegentreffer. Naujoks: „Wir wissen aus der vergangenen Saison, dass man dort ganz schnell mit leeren Händen stehen kann.“

IKZ, Oliver Bergmann