1. MannschaftNews

FCI gleicht 0:2 Rückstand aus

Iserlohn. Im Duell gegen viele ehemalige FCI-Akteuere beim Lüner SV zeigte der FC Iserlohn am Sonntag zwei unterschiedliche Gesichter. Der Lüner SV sah dabei zunächst wie der sichere Sieger aus.

FC Iserlohn – Lüner SV 2:2 (0:2)

In der ersten Halbzeit erwischten die Gäste aus Lünen einen perfekten Start. Gleich nach der ersten Standardsituation traf Ramsey zur 0:1-Führung. Johannes Zottl erhöhte ebenfalls durch einen Standard noch vor der Pause auf 0:2.

Omar Jessey als neuer Hoffnungsträger

Neuzugang Omar Jessey war erstmals für ein Pflichtspiel des FC Iserlohn spielberechtigt und sorgte in der zweiten Halbzeit für viele gute Akzente. Ein Tor blieb ihm jedoch verwehrt, die beste Chance landete am Außenpfosten.

Anjo Willmanns war es, der den FC Iserlohn mit seinem Treffer zum 1:2 wieder Hoffnung machen konnte, während der Lüner Fanclub bereits von einem Auswärtssieg träumte.

Der Ausgleichstreffer fiel wie die Tore zuvor ebenfalls nach einer Standardsituation. Schneider bediente Luiz Felipe Infante, der zum 2:2 einköpfen konnte.