1. MannschaftNews

Der FC Iserlohn ist gewarnt

Iserlohn. Mit drei Siegen in Folge im Rücken geht es zum Schlusslicht, da ist die Fortsetzung der positiven Serie doch nur eine Formsache. Diese Einstellung versucht Christian Hampel, Trainer beim Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn, vor der Partie beim TSV Marl-Hüls aus den Köpfen seiner Spieler zu verbannen.

„Ich habe mich mit drei Trainerkollegen unterhalten, und alle haben mir bestätigt, dass Marl-Hüls vor allem im Angriff Qualität besitzt“, sagt Hampel. Die Mannschaft sei jung, lasse daher im Abschluss häufig die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. „Unter dem Strich zählt aber, dass sie sich viele Chancen herausspielen“, so der Coach weiter.

Was passiert, wenn der Oberliga-Rückzieher mal besser trifft, bekam am letzten Sonntag Westfalia Wickede zu spüren. An der Pappelallee spielte der Außenseiter 4:4, und beim Gegner gab es lange Gesichter. Die möchte Christian Hampel bei seiner Elf nicht sehen, deshalb drängt er auf die Fortsetzung der beiden Serien. Bei den letzten drei Siegen in Folge gab es auch keinen Gegentreffer. „Das ist ungewöhnlich für uns“, sagt er, aber es gefällt ihm.

Personell muss Hampel mit Cala, Müsse und Beilfuß drei Akteure ersetzen. Er hofft auf ein Mitwirken von Torjäger Lenz, der sich eine Bänderdehnung im Sprunggelenk zugezogen hat. „Ich hoffe, dass es eine Punktlandung wird“, hat er die Hoffnung auf einen Einsatz noch nicht aufgegeben. So oder so wollen sich die Iserlohner vom Schlusslicht aber nicht in die Suppe spucken lassen und möchten sich mit dem vierten Erfolg in Serie noch weiter nach oben orientieren, denn noch sind alle Konkurrenten dicht beisammen.

TSV Marl-Hüls – FC Iserlohn
So., 15 Uhr, Stadion Loekamp

FCI-Kader: Dreesen, Niesewicz; Wilmanns, Merz, Deppe, Meckel, Ernst, Fernandes, Schmerbeck, Zottl, Enzmann, Marks, Viggiani, Wilke, Yildirim, Friedberg, Melikhov, Balta, Schneider, Herder. – Fraglich: Lenz (verletzt). – Nicht dabei: Cala, Beilfuß (beide verletzt), Müsse (Urlaub).

Letzte FCI-Spiele: 1:0 (A) Kirchhörde, 4:0 (H) Horst-Emscher, 3:0 (A) Wiemelhausen.

Auswärtsbilanz FCI (Siege/Unentschieden/Niederlagen): 2/0/1. – Heimbilanz TSV: 0/0/3

Quelle: IKZ