1. Mannschaft

Punktgewinn, der den FCI nicht voran bringt

Finnentrop. Die Spannung bleibt erhalten, vielleicht sogar bis zur Schlussrunde. Denn nach dem Punkt in Finnentrop trennen die Iserlohner nur drei Zähler vom ersten Abstiegsplatz, aber als Bonus kommt das Torverhältnis hinzu. Fußball-Westfalenliga: SG Finnentrop/Bamenohl – FC Iserlohn 2:2 (2:1).

Christian Hampel, der Trainer des FCI, war nicht zufrieden mit seiner Mannschaft. Er hatte von ihr eine bessere Leistung erwartet, die auch nötig gewesen wäre, um vom Bamenohler Sportplatz einen Dreier zu entführen. Doch es fehlten Abgeklärtheit und Konsequenz.

Die Partie begann denkbar ungünstig für die Gäste, denn nach einem abgefälschten Schuss lag die SG nach nur drei Minuten vorn. Der FCI brauchte ein wenig zur Neuorientierung, war nach Nwekes guter Möglichkeit nach einem gelungenen Konter (12.) aber wieder im Spiel. Und zehn Minuten später stand es 1:1, als Lukas Lenz nach Marks’ schönem Pass allein auf das Tor zulief und vollstreckte.

Danach hatten Marks und Herder (aus drei Metern vorbei) sogar die Führung auf dem Fuß, die die Aktionen der Iserlohner gewiss stabilisiert hätte. Statt dessen leistete sich Wilmanns einen Fehler, als er den Ball unfreiwillig zum Finnentroper Doppeltorschützen Kleppel verlängerte. Das war kurz vor der Pause eine kalte Dusche.

Nach dem Wechsel wollte Hampel mehr Ballbesitz und mehr Ruhe im Spiel seiner Mannschaft sehen, doch die setzte nichts davon um. Statt dessen diktierte Finnentrop das Geschehen, scheiterte aber zweimal per Freistoß am Pfosten und vergab somit die mögliche Vorentscheidung. Auf der Gegenseite wusste der FCI mit seinen Kontermöglichkeiten nichts anzufangen, aber dann gelang doch der wichtige Ausgleich. Marks bereitete gekonnt vor, und Kingsley Nweke erledigte den Rest. Dass sich Finnentrop wenig später mit einem Feldverweis schwächte, fiel im Finish nicht weiter ins Gewicht.

Das unter dem Strich gerechte Remis schien beschlossene Sache zu sein, als in der Nachspielzeit Ernst zwei Meter vor dem Tor an den Ball kam, aber vorbei schoss. „Es wäre nicht verdient gewesen, aber ich hätte es gern mitgenommen“, meinte Christian Hampel.

Quelle: IKZ