B1-Junioren

U17 verliert in Bochum

B-Junioren: VfL Bochum II (U16) – FC Iserlohn 2:0 (0:0). Einmal mehr scheiterten die Iserlohner in Bochum an ihrer mangelnden Chancenverwertung. „Ich kann sie ja nicht selber machen“, verzweifelte Trainer Fabian Kampmann im zweiten Durchgang ein ums andere Mal an der Seitenlinie, als seine Jungs vier Hochkaräter ausließen: „Wir belohnen uns einfach nicht.“

In Halbzeit eins bestimmten allerdings klar die Bochumer die Partie, ohne jedoch zwingende Möglichkeiten herauszuspielen. „Der VfL hatte gefühlte achtzig Prozent Ballbesitz, aber keine echte Chance“, meinte Kampmann. Nach der Pause steigerten sich die krankheits- und verletzungsbedingt weiterhin personell geschwächten Iserlohner, die endlich Zugriff auf das Spiel bekamen und jetzt auch überlegen waren. Nur im Abschluss haperte es. Statt in Führung zu gehen, wurden die Gäste zweimal ausgekontert. „Für die Jungs tut es mir wirklich leid, einen Punkte hätten sie mindestens mitnehmen müssen“, erklärte Kampmann.

FCI: Golbig; Tews, Muratovic, Kalkan (41. Wieczorek), Erzurum, Mavorudis, Tahiri, Trotimov, Fell, Maleika, Chamdin (41. Calik).

Quelle: IKZ