C1-Junioren

U15 mit Überraschung auf Schalke

Gelsenkirchen. Für eine Überraschung sorgten die C-Junioren des FC Iserlohn, die beim Regionalliga-Titelaspiranten auf Schalke einen wertvollen Punkt erkämpften.

Fußball, C-Junioren-Regionalliga: FC Schalke 04 – FC Iserlohn 0:0.

Als krasser Außenseiter boten die Iserlohner eine überragende Leistung. „Die erste Hälfte war die beste, die wir in dieser Saison gespielt haben“, lobte Max Borchmann seine Mannschaft. Der Trainer selbst hatte den Gegner mit einer kompletten System-Umstellung überrascht, zudem brachten die Gäste gegen die körperlich robusten Schalker ihre eigene athletische Physis auf dem Platz. So kamen die Schalker vor der Pause gegen die defensiv hervorragenden Iserlohner zu keiner echten Torchance, während sich dem FCI nach Umschaltaktionen durch Grosonja und Wieczorek zweimal die Gelegenheit zur Führung bot. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Blau-Weißen den Druck, doch die beste Möglichkeit besaß zunächst erneut Iserlohn, diesmal scheiterte Hellmann.

In der Schlussphase warf Schalke alles nach vorne, der FCI kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus und hatte mehrfach Glück, ehe der Punktgewinn unter Dach und Fach war. „Zehn Minuten zittern nehme ich dafür gerne in Kauf“, freute sich Borchmann riesig über das Remis.

FCI: Kozar; Diehl, Cankur, Ridder, Hellmann (60. Haxhiu), Grosonja, Wieczorek (55. Hussain), Gehres (70. Manitta), Candido, Essmann (70. Goles), Fell.

Quelle: IKZ