Allgemein

U15: Schlüsselspiel noch gedreht

Iserlohn. Im Schlüsselspiel gegen das sieglose Schlusslicht SG Unterrath verbuchte das Team von Max Borchmann drei im Kampf um den Regionalliga-Klassenerhalt lebenswichtige Zähler. Bei sieben Punkten Vorsprung gegenüber dem SC Paderborn (zwei Nachholspiele) hat sich die Lage stabilisiert.

C-Junioren-Regionalliga: FC Iserlohn – SG Unterrath 2:1 (0:1). Noch beim letzten Training beklagte Borchmann zehn Ausfälle die Erkrankungen und Verletzungen geschuldet waren. Erst kurz vor dem Anpfiff gegen das noch sieglose Schlusslicht entspannte sich die Lage ein wenig. Gegen die tief stehenden Rheinländer taten sich die Hausherren schwer. „Wir mussten das Spiel machen, das war eine knifflige Sache“, merkte der FCI-Coach an. Kurz vor der Pause gerieten die Iserlohner nach schlechter Verteidigung sogar in Rückstand (38.).

 

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer Abstiegskampf pur. Während die Gäste nur mit langen Bällen ihren Vorsprung über die Zeit bringen wollten, suchten die Iserlohner nach spielerischen Lösungen. Mit einem tollen Dribbling erzielte Hussain den Ausgleich (46.). Auch die Führung durch Grosonja (61.) war sehenswert herausgespielt. „Es hätte auch unentschieden ausgehen können. Wir haben unsere Position im Kampf um den Klassenerhalt weiter gestärkt“, freute sich Borchmann.

 

 

FCI: Kozar, Ridder, Hellmann (40. Hussain), Goles (66. Gehres), Cankur, Grosonja, Fell, Figueira Candida, Eßmann, Kulczynski (50. Manitta), Rebronja (70. Diehl).

 

Quelle: IKZ