Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

1. Mannschaft (269)

Iserlohn. Am Sonntag wird das Rennen wieder eröffnet, die Fußball-Westfalenliga startet in die Restrunde. Dabei gibt es im Titelkampf vor den letzten 13 Spielen mehr Spannung als erwartet, denn Topfavorit Westfalia Herne hat nur drei Punkte Vorsprung auf Verfolger Lüner SV. Aber der Traditionsverein lässt nichts unversucht, um den Oberliga-Aufstieg perfekt zu machen. Der Luxuskader wurde mit sechs Neuzugängen weiter veredelt, die allesamt Erfahrung in höheren Ligen gesammelt haben. Bei den Verfolgern hat es dagegen nur punktuelle Veränderungen gegeben.

Iserlohn. Mit einem Doppeltest beschloss Fußball-Westfalenligist FC Iserlohn seine Vorbereitung auf die Restrunde und musste dabei einen Schock verdauen. Denn im Freitagsspiel in Essen prallte Moritz Lieder mit dem herauseilenden Torwart Daniel Dreesen zusammen und sackte ohnmächtig zu Boden. Dabei klappte seine Zunge nach hinten, und er drohte zu ersticken. Mitspieler leisteten mit einem aus dem Vereinsheim des FC Kray herbeigeschafften kleinen Löffel wirksame erste Hilfe in höchster Not. Lieder wurde ins Krankenhaus transportiert, wo man eine Gehirnerschütterung diagnostizierte. Die Partie wurde nach diesem Zwischenfall in der 70. Minute abgebrochen.

Nach dem Anfang der Woche bereits die Zusagen von Raphael Gräßer, Nils Cala und Kevin Meckel bekannt gegeben wurden, haben nun auch Dominik Deppe und Sascha Ernst für die kommende Saison unterschrieben.

Iserlohn. Fußball-Westfalenligist FC Iserlohn vermeldet drei weitere Vertragsverlängerungen für die kommende Saison. Nach Lukas Lenz und Daniel Dreesen gaben nun auch Raphael Gräßer, der im Winter verpflichtete Nils Cala sowie der A-Jugendliche Kevin Meckel ihre Zusage. Letzterer soll in der Restrunde kontinuierlich an das Liganiveau herangeführt werden.

Fußball-Testspiel: BSV Menden – FC Iserlohn 2:2 (1:0). Stark ersatzgeschwächt kam Westfalenligist FC Iserlohn beim klassentieferen Gegner nicht über ein Remis hinaus, das allerdings am Ende ein gerechtes Ergebnis war. Die Iserlohner mussten gleich auf acht Akteure verzichten, von den sieben Anspruch auf einen Stammplatz haben. „Deshalb ist das Resultat für mich auch keine Überraschung“, erklärte FCI-Trainer Christian Hampel: „Bei uns ist noch deutlich Luft nach oben.“

Iserlohn. Nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Christian Hampel ist beim Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn eine weitere wichtige Personalentscheidung gefallen.

Iserlohn. Die Rückrunde in der Fußball-Westfalenliga wird erst am 19. Februar fortgesetzt, doch der FC Iserlohn muss schon die erste Hiobsbotschaft verkraften. Abwehrspieler Malte Weusthof steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung, ihn zieht es aus beruflichen Gründen nach Hamburg.

Emotionen, strittige Entscheidungen und endlose Diskussionen: Erst im Endspiel der Fußball-Hallenkreismeisterschaft ging es hoch her. Sportlich triumphierte am Hemberg diesmal Borussia Dröschede durch ein 7:4 im Finale gegen den FC Iserlohn.

Am Abend wurden die Gruppen für die Hallenkreismeisterschaften ausgelost. Der Budenzauber findet am 28.-29.01. in der alten Hemberghalle statt. 

Aufgrund der aktuellen Wetterverhältnisse wurde das Testspiel gegen Kaan-Marienborn verlegt.