Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

1. Mannschaft (280)

Iserlohn. Dass sich der Trainer auf dieses Duell freut, überrascht zunächst einmal. Schließlich fährt der FC Iserlohn als Rangsechster zum Drittplatzierten und Aufstiegsanwärter SC Hassel, was ihm eher die Außenseiterolle zuschiebt. „Da werden zwei spielstarke Mannschaften aufeinandertreffen, ich erwarte ein richtig gutes Spiel“, sagte Christian Hampel.

Ein weiterer Hoffnungsträger hat endlich seinen Vertrag am Hemberg verlängert und wird auch in der kommenden Saison das rot/weiße Trikot tragen.

Iserlohn. Allmählich sieht die Tabelle für den FC Iserlohn wieder freundlicher aus. Rang sechs, punktgleich mit dem Fünften Brünninghausen. Sollte der heimische Westfalenligist in den letzten fünf Partien noch eine Position klettern, dann wäre das angesichts aller Widrigkeiten in dieser Saison für Trainer Christian Hampel ein echter Erfolg.

Iserlohn. Mit einer mittelmäßigen Leistung bezwang der FC Iserlohn Mengede und festigte damit den sechsten Tabellenplatz. „Unterm Strich war es ein dreckiger Sieg, aber den nehmen wir gerne mit“, hielt sich FCI-Trainer Christian Hampel dennoch mit Kritik zurück und verwies auf den bisherigen Saisonverlauf: „Bislang mussten wir uns alles hart erarbeiten.“

Bereits in der 4. Spielminute köpft Sebastian Lötters den FC Iserlohn in Führung. Lukas Lenz erhöhte nach 37. Minuten auf den 2:0 Endstand.

 

Nach der Punkteteilung beim letzten Heimspiel gegen den Kirchhörder SC trifft die Mannschaft von Trainer Christian Hampel am Sonntag auf Mengede 08/20. Das Meisterschaftsspiel am vergangenem Samstag gegen SuS Langscheid/Enkhausen konnten die Iserlohner mit 1:2 für sich entscheiden. Die Tore für den FCI schossen unser Kapitän Lukas Lenz und Kingsley Nweke.

Langscheid. Lediglich zwei Tore beim Schlusslicht schmälern gewiss etwas die Leistung des FC Iserlohn am Samstag in Langscheid, aber der knappe 2:1-Sieg war allemal verdient. „Wir hätten sechs, sieben Tore schießen können“, verdeutlicht FCI-Trainer Christian Hampel die Überlegenheit seiner Elf und folgert daraus: „So schlecht können wir also nicht gespielt haben.“

Der FC Iserlohn ist am Mittwochabend aus dem Kreispokal ausgeschieden. Bei Borussia Dröschede verlor der FCI im Viertelfinale am Ende mit 4:0.

Nach Mert Saygin werden noch 2 weitere U19 Spieler zur 1. Mannschaft stoßen.

Iserlohn. Für Christian Hampel, den Trainer des FC Iserlohn, war es ein unerfreulicher Sonntag. Morgens musste er feststellen, dass sein Auto aufgebrochen worden war, nachmittags sah er die enttäuschende Vorstellung der Westfalenliga-Fußballer.