Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

1. Mannschaft (269)

Die 2. Runde vom Westfalenpokal ist terminiert.

Iserlohn. Noch Minuten nach dem Abpfiff saß Christian Hampel auf der Trainerbank und bemühte sich, das gerade Erlebte zu verdauen. Seine Mannschaft hatte nach einer Serie ausgelassener Großchancen in der 70. Minute das Führungstor gegen bis dahin unauffällige Olper erzielt und dann noch fünf Gegentreffer kassiert. Ratlosigkeit machte sich auf der Hemberg-Baustelle breit, nach zwei Spieltagen steht der FC am Tabellenende.

Iserlohn. Zufrieden mit der Saisonpremiere in der Fußball-Westfalenliga waren beide nicht. Der FC Iserlohn verlor zum Start mit 2:4 in Wanne-Eickel, und die Spielvereinigung Olpe, am Sonntag zu Gast am Hemberg, kam gegen Wiemelhausen nicht über ein 1:1 hinaus.

Fußball-Westfalenliga: DSC Wanne-Eickel - FC Iserlohn 4:2 (0:1).

FCI-Verteidiger Dean Müsse zog sich im BEN-Sport-Cup bei der 2. Mannschaft einen Kreuzbandriss zu.

Nach dem Pokalsieg gegen Ennepetal geht der FCI selbstbewusst in das Duell gegen Wanne-Eickel.

Der FC Iserlohn warf den enttäuschenden Oberligisten TuS Ennepetal mit 5:0 aus dem Westfalenpokal.

Kalthof. Der FC Iserlohn steht im Finale des FIN-Cups. Der Fußball-Westfalenligist gewann gestern Abend in Kalthof sein Halbfinalspiel gegen den Bezirksligisten SSV Kalthof mit 2:0. Gegner ist am Freitag in Dröschede der BSV Menden. Der setzte sich nach dem späten Ausgleich im Duell gegen Borussia Dröschede im Elfmeterschießen durch. 70 zahlende Zuschauer hatten das Halbfinale in der SSV-Arena trotz des Dauerregens verfolgt.

Der Westfalenligist FC Iserlohn ließ gegen den ASSV Letmathe nichts anbrennen.

Der FIN-Cup ist seit Jahren fester Bestandteil der Saisonvorbereitung unserer 1. Mannschaft. Am kommenden Montag trifft das Team von Christian Hampel auf den ASSV Letmathe (Anstoß 20 Uhr).