Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me
U19

U19 (50)

Erstmals in dieser Spielzeit konnten die Waldstädter zwei Spiele in Folge gewinnen. Nach dem knappen 2:1-Sieg in der Vorwoche gegen Theesen, drehten die Jungs von Trainer Thiele das Spiel in Wiedenbrück und gewannen letztlich eindeutig mit 5:1 beim Aufsteiger.

Trotz eines torlosen Remis haben die Zuschauer im Willi-Vieler-Stadion ein gutes Westfalenligaspiel gesehen. Gegen starke Gäste aus Dortmund konnte der FC Iserlohn einen Punkt sichern und ist den gesamten November über ungeschlagen geblieben. Der Abstand auf die Abstiegsplätze beträgt sechs Punkte.

Gegen den unangefochtenen Tabellenersten der Landesliga Staffel 2, dem VfB Hüls,  der mit zehn Punkten die Tabelle anführt, musste unsere U19 im Westfalenpokal antreten.

Das erste Pflichtspiel unserer U19 stand unter keinem guten Stern. Weiß und Afkir verletzt, Bulut unter der Woche grippekrank, El Hamdi mit Oberschenkelproblemen, Schattling konnte berufsbedingt unter der Woche nicht trainieren. Dazu kamen noch schulische Verpflichtungen von Gräwe und Deppe. 

Die U19 des FC Iserlohn hat sich am Sonntag im Auswärtsspiel gegen Eintracht Rheine mit 5:0 (0:0) klar durchgesetzt und den ersten „Dreier“ der Saison mit nach Hause genommen. Besonders in der zweiten Hälfte drehten Gülbeyaz, Schoppe & Co. richtig auf und sorgten binnen 12 Minuten für klare Verhältnisse.

Beim traditionellen Hallenturnier des SV Hüsten, das wieder einmal hochklassig besetzt war, wusste unsere U19 zu überzeugen und konnte so manchen Bundesligisten hinter sich lassen.

Nach gut einer Woche Training stand für unsere U19 das erste Testspiel auf dem Programm. Gegner war die U19 Truppe des ETB SW Essen, die in der Spitzengruppe der Niederrheinliga überwintern.

Nachdem für unsere U19 beim Turnier in Neubeckum bereits nach der Vorrunde Schluss war (lediglich der spätere Finalist VfL Theesen wurde besiegt), lief es beim Traditionsturnier des VfL Sassenberg wesentlich besser. 

Tabellennachbar TSC Eintracht Dortmund ging früh mit 2-0 in Führung, konnte dann aber mit 3-2 besiegt werden. Danach setzte es eine verdiente 0-2 Niederlage gegen den VfR Wellensiek. Nachdem man dann gegen SV Arminia Hannover mit 4-1 und gegen den Bundesligisten Fortuna Köln mit 4-2 gewann, wartete im Halbfinale der spätere Turniersieger TBV Lemgo. Die 2-1 Führung konnte Afkir buchstäblich in letzter Sekunde egalisieren. Im anschließenden Neunmeterschießen trafen sowohl Yilmaz als auch Rüger das Tor nicht und Antwi-Adjei scheiterte am Torhüter, so dass man sich mit dem kleinen Finale zufrieden geben musste. Gegner war der bis dahin ganz starke SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte. Insgesamt fielen acht Tore und dem 4-4 folgte wiederum ein Neunmeterschießen. Nachdem Haarmann, Deppe und Rüger erfolgreich waren, vergab Schattling fahrlässig. Da Georgsmarienhütte - auch dank Torhüter Winiarski - keinen Neunmeter verwandeln konnte, stand am Ende der dritte Platz. Aufstellung: Winiarski, Böler (2 Tore), Rüger (3 Tore), Schattling (1 Tor), Haarmann (1 Tor), Deppe (2 Tore), Antwi-Adjei (1 Tor), Afkir (10 Tore), F. Yilmaz (2 Tore) Personell gab es bei der U19 auch Veränderungen. Torhüter Gregorz, der sich als Jungjahrgang im Verlauf der Hinrunde noch nicht durchsetzen konnte, verlässt den FC genauso wie Altjahrgang Höfener, der sich beruflich veränderte. Zum Kader gehört ab sofort Julian Decker, der bereits dem Verein angehörte und aus der U19 des BSV Menden zur U19 Westfalenligamannschaft des FC Iserlohn 46/49 wechselt. Trainingsauftakt für die Vorbereitung auf die anstrengende Rückrunde ist Montag, der 07.01.13. Das erste Pflichtspiel bestreiten die Jungs am 17.02. im Westfalenpokal beim VfB Hüls.