Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Oestrich. Die C-Junioren des FC Iserlohn haben ihre Chance auf den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga gewahrt. Im Willi-Vieler-Stadion setzten sie sich im Verfolgerduell gegen die bis dahin punktgleichen Gäste aus Siegen durch und sicherten sich den Sieg in Staffel 2 der Landesliga.

Für den Nachwuchs des FC Iserlohn war es ein erfolgreicher Samstag!

Iserlohn. Der große Showdown kann am Samstag um 15 Uhr im Willi-Vieler-Stadion starten. Der FC Iserlohn, Tabellenführer der C-Junioren-Landesliga 2, gewann sein Nachholspiel am Dienstag ebenso wie der punktgleiche (aber neun Tore schlechter gestellte) Verfolger SF Siegen (2:1 in Buer). Bei Punktgleichheit in der Endabrechnung entscheidet zunächst der direkte Vergleich, dann das Torverhältnis. Das Hinspiel endete 2:2, so dass dem FC ein Punkt zum Titel und zum Entscheidungsspiel um den Regionalligaaufstieg reichen würde.

Fußball, C-Junioren-Landesliga: FC Iserlohn - TSV Marl-Hüls 2:2 (1:0).

C-Junioren: SuS Stadtlohn – FC Iserlohn 3:2 (1:1).

A-Junioren: SF Siegen - FC Iserlohn 1:2 (0:1).

B-Junioren-Westfalenliga: FC Iserlohn - SF Siegen 5:1 (2:1). Großes Aufatmen bei den Iserlohner, denn sie haben einen Spieltag vor dem Saisonende den Klassenerhalt perfekt gemacht. Weil kein westfälischer Bundesligist absteigt, muss auch nur der Tabellenletzte (SG Wattenscheid) die Westfalenliga verlassen, doch Trainer Sascha Clever freute sich, dass seine Mannschaft auf Nummer sicher ging und noch einmal eine starke Leistung ablieferte.

 

Nach gutem Start brachte Kalaitzis den FC in Front (20.), ehe die Partie wegen eines Gewitters unterbrochen wurde. Direkt nach Wiederanstoß glich Siegen aus, und Keeper Lobe musste mit einer Glanzparade sogar den Rückstand verhindern. Richtungweisend war dann das 2:1 durch Hauser (36.) nach einer tollen Einzelleistung. Nach dem Wechsel lief es bei den Iserlohnern wie am Schnürchen. Die Offensivkräfte mit Kalaitzis (Torschütze zum 3:1, 45.) an der Spitze überzeugten, und die Defensive ließ kaum noch Siegener Chancen zu. Hunecke (66. und 79.) rundete den hochverdienten Sieg des FC ab. „Der Aufwärtstrend war in den letzten Wochen unverkennbar, jetzt können wir uns in Ruhe auf die neue Saison vorbereiten“, meinte Sascha Clever, der hofft, dass der Kader möglichst zusammenbleibt.

 

 

FCI: Lobe; Nolte, Schulte, Kernig, Kulczycki, Hauser, Meyer (73. Barsch), Rajia, Szymura (77. Agostinho), Hunecke, Kalaitzis (77. Kahraman).

 

 

Quelle: IKZ

Vorrundenturnier des BVB Family Cup macht wieder Station in Iserlohn - nur noch wenige Plätze frei

Iserlohn. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gruppensieg liefern sich weiterhin die D-Junioren des FC Iserlohn und der SF Siegen.

C-Junioren: FC Iserlohn - TSC Eintracht Dortmund 2:2 (2:2).