Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me
 

IKZ Sportlerwahl

bis 21. Januar abstimmen

ABSTIMMUNG

C-Junioren: SuS Stadtlohn – FC Iserlohn 3:2 (1:1).

A-Junioren: SF Siegen - FC Iserlohn 1:2 (0:1).

B-Junioren-Westfalenliga: FC Iserlohn - SF Siegen 5:1 (2:1). Großes Aufatmen bei den Iserlohner, denn sie haben einen Spieltag vor dem Saisonende den Klassenerhalt perfekt gemacht. Weil kein westfälischer Bundesligist absteigt, muss auch nur der Tabellenletzte (SG Wattenscheid) die Westfalenliga verlassen, doch Trainer Sascha Clever freute sich, dass seine Mannschaft auf Nummer sicher ging und noch einmal eine starke Leistung ablieferte.

 

Nach gutem Start brachte Kalaitzis den FC in Front (20.), ehe die Partie wegen eines Gewitters unterbrochen wurde. Direkt nach Wiederanstoß glich Siegen aus, und Keeper Lobe musste mit einer Glanzparade sogar den Rückstand verhindern. Richtungweisend war dann das 2:1 durch Hauser (36.) nach einer tollen Einzelleistung. Nach dem Wechsel lief es bei den Iserlohnern wie am Schnürchen. Die Offensivkräfte mit Kalaitzis (Torschütze zum 3:1, 45.) an der Spitze überzeugten, und die Defensive ließ kaum noch Siegener Chancen zu. Hunecke (66. und 79.) rundete den hochverdienten Sieg des FC ab. „Der Aufwärtstrend war in den letzten Wochen unverkennbar, jetzt können wir uns in Ruhe auf die neue Saison vorbereiten“, meinte Sascha Clever, der hofft, dass der Kader möglichst zusammenbleibt.

 

 

FCI: Lobe; Nolte, Schulte, Kernig, Kulczycki, Hauser, Meyer (73. Barsch), Rajia, Szymura (77. Agostinho), Hunecke, Kalaitzis (77. Kahraman).

 

 

Quelle: IKZ

Vorrundenturnier des BVB Family Cup macht wieder Station in Iserlohn - nur noch wenige Plätze frei

Iserlohn. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gruppensieg liefern sich weiterhin die D-Junioren des FC Iserlohn und der SF Siegen.

C-Junioren: FC Iserlohn - TSC Eintracht Dortmund 2:2 (2:2).

A-Junioren: FC Iserlohn - SV Schermbeck 4:3 (4:0). Nach den zuletzt enttäuschenden Leistungen folgte die von Trainer Paul Freier erhoffte Reaktion, führten die Iserlohner gegen die Gäste aus dem Münsterland bereits nach zehn Minuten mit 4:0. Vural schnürte einen Doppelpack (1./8.), zudem trafen Lanza (3.) und König (10.). Anschließend versäumten es die Gastgeber, weiter nachzulegen, sehr zum Ärger von Freier: „Da muss sich jeder an die eigene Nase packen, warum wir nicht mehr aus unserer Überlegenheit gemacht haben.“ Nach dem Wechsel verkürzte Schmidt bis zur 73. Minute mit einem Hattrick auf 3:4, so dass der FCI wieder zittern musste. Aber er rettete nicht unverdient den Erfolg über die Zeit.

 

Die Freude wurde durch die rote Karte für Valentin Wilke unmittelbar vor dem Abpfiff etwas getrübt. Für Freier eine krasse Fehlentscheidung. „Ich sage nie etwas gegen Schiedsrichter, sie sind auch nur Menschen. Doch dieser hat ziemlich polarisiert.“ Wilke habe den gegnerischen Torwart beim Herauslaufen gesperrt, der Schiedsrichter darin eine Tätlichkeit gesehen.

 

FCI: Jagals; Menard, Vural, Grahl, Lanza (75. Kasel), Schmelzer, Melikhov, König, Wilke, Jenusch, Toquero

 

 

Quelle: IKZ, Helmut Muschiol

Fußball, B-Junioren-Westfalenliga: Bor. Dortmund II - FC Iserlohn 3:0 (1:0).

Iserlohn. Beim überkreislichen Fußball-Nachwuchs haben die D-Junioren des FC Iserlohn nach dem 0:0 gegen RW Lüdenscheid im Kampf um den Titel nur noch einen Zähler Vorsprung auf Verfolger SF Siegen.

A-Junioren-Landesliga: Eintracht Dortmund - FC Iserlohn 5:1 (2:0). „Das war inklusive aller Freundschaftsspiele eine unserer schwächsten Leistungen in der gesamten Saison“, ärgerte sich Trainer Paul Freier über die Vorstellung der Iserlohner beim Tabellennachbarn. Seine Mannschaft enttäuschte vor allem in der ersten Hälfte auf der ganzen Linie und geriet durch Tore in der 26. und 36. Minute in Rückstand.