Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Neun Treffer in zwei Spielen – U17 muss kräftig einstecken TOP NEWS

Iserlohn. Vor der Osterpause hatten die Fußball-B-Junioren des FC Iserlohn zwei schwierige Spiele zu bestreiten, und in denen gab es für sie letztlich nichts zu holen.

 

Fußball B-Junioren-Westfalenliga: SF Siegen - FC Iserlohn 4:1 (1:0). „Wir sind gut reingekommen und haben anfangs das Spiel bestimmt“, sagte FCI-Trainer Sascha Clever. Das Blatt wendete sich kurz vor der Pause, als ein Freistoß für den Gastgeber zum 1:0 (40.) führte. „In der zweiten Halbzeit wollten wir das besser hinkriegen und haben uns auch gute Chancen erarbeitet“, fand Clever Lob für seine B-Junioren. Eine unübersichtliche Situation im eigenen Strafraum legte der Unparteiische jedoch zu Ungunsten der Iserlohner aus. „Ich weiß bis heute nicht, warum“, kommentierte der Coach. Das Ergebnis kam seine Elf teuer zu stehen: Mit zwei Zeitstrafen für den FCI und einem Strafstoßtor für Siegen (2:0, 50.) ging es weiter. Hampel gelang zunächst der Anschluss (58.), ein Moment der Verwirrung ermöglichte den Gastgebern das 3:1 (77.). Der Linienrichter habe Abseits angezeigt, es sich dann aber anders überlegt, berichtete Clever. Das 4:1 (80.) war wohl auch ein Ergebnis der Unterzahl.

 

FCI: Adolf; Römmich (58. Falcone), Gajewski (55. Mavroudakis), J. Michels, Schulte, Urban (60. Denninghoff), Barch, Temelkov, N. Michels (55. Hampel), Uzun, Oikonimidis.

 

FC Iserlohn - SC Paderborn 1:5 (0:4). Fünf Treffer in 50 Minuten (13./16./38./40./51.) musste der FCI beim Nachholtermin gegen den Tabellenersten einstecken. Das ist bitter, für FCI-Coach Sascha Clever aber auch die Folge einer kuriosen Entscheidung des Schiedsrichters, der in der zehnten Minute ein Foul pfiff und Rot für Torhüter Darian Lobe zeigte. „Trotz der Unterzahl haben wir diszipliniert gespielt, irgendwann schwanden aber die Kräfte“, beschreibt Clever den weiteren Verlauf. Immerhin das Ehrentor (58.) gelang Stefanos Liavas noch. „Wir treffen zu wenig, das ist das Manko der ganzen Saison“, stellte Clever fest und kündigte an, sich in den kommenden Wochen dem Problem verstärkt zu widmen.

 

 

FCI: Lobe; Römmich, J. Michels, Urban, Barch (65. Calik), Denninghoff (11. Gajewski), Temelkov, N. Michels (41. Hampel), Mavroudakis, Falcone, Uzun (57. Liavas).

 

Quelle: IKZ

Weitere Beiträge in dieser Kategorie « U17: Niederlage trotz „Riesenchancen“