Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

FCI-Aufschwung soll sich in Holzwickede fortsetzen TOP NEWS

Iserlohn. Holzwickede, dritter Versuch! Am 12. November konnte das Westfalenligaspiel des FC Iserlohn beim HSC wegen des Pokalknüllers gegen die SF Lotte nicht stattfinden, der Nachholtermin 14. November musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes gestrichen werden, doch an diesem Mittwoch soll es klappen - zur Not auch auf Kunstrasen.

Die Tabellenkonstellation weist den Gastgebern die Favoritenrolle zu. Sie sind Dritter, können im Siegfall bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Wanne-Eickel heranrücken, stellen zusammen mit dem die beste Abwehr der Liga und haben mit Nico Berghorst (12 Treffer) den zweitbesten Schützen. Der beste spielt auf der anderen Seite, und das ist Lukas Lenz (13).

 

 

Doch es ist nicht nur seine wiedergewonnene Treffsicherheit, die das Selbstvertrauen der Iserlohner steigern. In den letzten fünf Punktspielen gab es drei Siege und zwei Unentschieden. „Vom Ausrutscher gegen Brackel abgesehen, läuft es seit Wochen gut“, meint Trainer Christian Hampel. Er traut seiner Mannschaft deshalb auch beim Nachbarn zu, etwas Zählbares mitzubringen, hat ihr aber eingeschärft, mehr defensive Stabilität als gegen Finnentrop an den Tag zu legen. „Wenn wir wieder so hoch stehen, kassieren wir Konter, und das wäre gegen eine Mannschaft mit so schnellen Außenspielern fatal“, erläutert der Coach. Gegenüber Finnentrop fällt Sarisoy aus, Lötters ist wieder dabei.

 

 

Holzwickeder SC - FC Iserlohn Heute, 19.30 Uhr, Montanhydraulikstadion

FC-Kader: Dreesen, Klima; Deppe, Wilmanns, Lötters, Ernst, Herder, Yildirim, Lieder, Marks, Nweke, Lenz, Gülbeyaz, Dünschede, Menard, Melikhov. - Nicht dabei: Dimitrov, Cala, Müsse, Kozlowski (verletzt), Sarisoy (Beruf).

 

Letzte Resultate: 5:1 (H) Finnentrop, 1:1 (H) Brackel, 2:3 (H) Lotte (Westfalenpokal) - Saison 16/17: 2:1 Auswärtsbilanz FCI (S/U/N): 2/1/3 - Heimbilanz HSC: 3/2/1

 

Quelle: IKZ, Willy Schweer