Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me
  • 13. November 2017
  • U15
  • 107

Bis kurz vor Schluss 2:0 geführt, aber nicht gewonnen TOP NEWS

Fußball, C-Junioren-Regionalliga: RW Essen – FC Iserlohn 2:2 (0:0). Im Westderby führten die Iserlohner bis zur Schlussminute mit 2:0 und dennoch reichte es nicht zum Sieg. Trainer Max Borchmann war nach dem Abpfiff sauer auf seine Elf. „Das Ergebnis war zwar gerecht“, gestand der FCI-Trainer, „doch wenn man kurz vor Abpfiff mit 2:0 führt, muss man die drei Punkte mitnehmen.“

Clever war es nicht, wie sich der Aufsteiger beim Essener Traditionsverein präsentierte. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste viel Glück. Neben einer schlechten Passqualität kritisierte Borchmann in einem „wilden Schlagabtausch“ insbesondere das schwache Zweikampfverhalten. Deshalb war er zur Pause trotz einer vergebenen Großchance von Grosonja mit der Nullnummer zufrieden, äußerte aber in der Kabine seinen Unmut.

 

Nach Wiederbeginn steigerten sich der Aufsteiger, doch gut spielte er immer noch nicht. Trotzdem ging der FCI in Führung. Erst verwandelte Haxhiu einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter, dann erhöhte Celentano nach schwachem Abschlag des Essener Keepers drei Minuten vor Abpfiff auf 2:0. Die Partie schien gelaufen, doch statt den Ball in den eigenen Reihen zu halten und so Zeit von der Uhr zu nehmen, suchten der Neuling weiter sein Glück in der Offensive und wurde bestraft.

 

 

FCI: Kozar; Fell, Cankur, Candido, Hussain (47. Hellmann), Gehres, Goles (64. Ridder), Kulczynski, Essmann (47. Haxhiu), Grosonja, Wie­czorek (52. Celentano).

 

Quelle: IKZ

Weitere Beiträge in dieser Kategorie « U15 Klarer Sieg beim Tabellenvorletzten