Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me
  • 07. November 2017
  • U17
  • 173

U17: Erst glücklich, am Ende verdient TOP NEWS

Fußball, B-Junioren-Westfalenliga: FC Iserlohn – VfL Bochum II 2:1 (1:1). Nach drei Niederlagen in Serie kehrten die Iserlohner gegen zuletzt dreimal hintereinander siegreiche Bochumer in die Erfolgsspur zurück. „In der ersten Halbzeit hatten wir viel Glück, am Ende war der Erfolg aber nicht unverdient“, befand FCI-Trainer Sascha Clever.

 

 

Schlussmann Lobe bewahrt sein Team vor Rückstand

 

In der Anfangsphase fanden die Gastgeber überhaupt nicht ins Spiel. Da bewahrte sie der überragende Schlussmann Darian Lobe mehrfach vor einem Rückstand. „Eigentlich hätten die Bochumer in Führung gehen müssen, sie waren präsenter und aktiver“, gestand Clever und kritisierte das Defensivverhalten seiner Mannschaft: „Darüber müssen und werden wir reden.“ Stattdessen stellte der FCI mit dem überraschenden 1:0 durch Kenan Uzun den Spielverlauf auf den Kopf und hätte durch den Torschützen sogar nachlegen können. Mit einem von Marcel Kempny verursachten Foulelfmeter gelang dem Zweitliga-Nachwuchs der gerechte Ausgleich. In der Pause nahm Clever einige Umstellungen vor. Danach stand die Abwehr kompakter und man war fußballerisch besser. Schulte sorgte nach einem Lattentreffer von Uzun für den Siegtreffer, nachdem zuvor Lobe die einzige Riesenchance für die Gäste zunichte gemacht hatte.

 

 

FCI: Lobe; Gajewski, Schulte, Urban (61. Rudolf), J. Michels, Temelkov, Kempny (48. Oikonomidis), N. Michaels (75. Hampel), Uzun, Barch.

 

Quelle: IKZ