Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Selbstbewusst zum heimstarken SC Neheim TOP NEWS

Iserlohn. „Das Selbstvertrauen ist zurück, die Tendenz stimmt, wir haben letzte Woche ein gutes Spiel gemacht und den Anschluss geschafft. Es wird besser.“ Durchaus zufrieden ist Christian Hampel, Trainer des Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn, wie sich sein Team derzeit präsentiert – gerade angesichts der immer noch vorhandenen personellen Probleme.

Aus den letzten sechs Spielen holte das Team vier Siege und ein Unentschieden. Und was ist vor dem morgigen Gastspiel beim SC Neheim zu erwarten, dem Aufsteiger der letzten Saison? „Das wird ex­trem schwer“, betont Hampel vor dem Duell beim Fünften und sieht sein Team in der Außenseiterrolle.

 

Die Gastgeber spielen ein erfolgreiches Kalenderjahr

„Neheim hat eine sehr gute Mannschaft. In der Abwehr spielen sie zweikampfstark. Eine gute Mischung.“ Und Hampel verweist auf die Heimstärke mit fünf Siegen in fünf Spielen. Kurzum: „Die spielen ein sehr gutes Kalenderjahr.“

 

Aber der Iserlohner Trainer hat Vertrauen in sein Team. „Wir spielen hinten jetzt stabiler und können sicherlich jeden schlagen.“ Und deshalb sagt er auch: „Vom Grundsatz spiele ich natürlich auf Sieg.“ Aber weiterhin muss er auf bewährte Kräfte verzichten, die längerfristig verletzt sind.

 

„Bis zur Winterpause kann es noch zäh werden“

 

Müsse und Dimitrov laborieren jeweils an Kreuzbandrissen, Cala an einem Innenbandriss. Deshalb setzt er bis zur Winterpause auf die bewährte Hamstermethode. „Bis dahin kann das noch recht zäh werden. Daher wollen wir Punkt für Punkt holen.“ Warum nicht auch in Neheim? „Denn das haben wir ja schon bei den ebenfalls heimstarken Lünern auch geschafft.“

 

SC Neheim - FC Iserlohn So., 15.15 Uhr, Binnerfeldstadion

 

FCI-Kader: Dreesen; Deppe, Wilmanns, Lötters, Ernst, Yildirim, Herder, Lieder, Sarisoy, Marks, Lenz, Nweke, Gülbeyaz, Meckel, Dünschede - Nicht dabei: Dimitrov, Müsse, Kozlowski, Cala (alle verletzt), Menard (A-Jugend)

 

Letzte Resultate: 4:1 (H) Hordel, 2:2 (A) Lünen, 0:3 (H) Erkenschwick - Saison 2016/17: 5:0 für Neheim Heimbilanz SCN (S/U/N):5/0/0 - Auswärtsbilanz FCI: 1/1/3

 

Quelle: IKZ, MT