Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me
Mit viel Selbstbewusstsein zum Titelaspiranten Foto: Dennis Echtermann

Mit viel Selbstbewusstsein zum Titelaspiranten TOP NEWS

Nach dem Pokalsieg gegen Ennepetal geht der FCI selbstbewusst in das Duell gegen Wanne-Eickel.

Iserlohn. Höher hätte die Hürde wohl kaum sein können, die sich vor den Westfalenliga-Fußballern des FC Iserlohn zum Saisonstart auftürmt: auswärts beim DSC Wanne-Eickel, einem der Topfavoriten! „Gewünscht habe ich mir das sicherlich nicht“, sagt FCI-Coach Christian Hampel vor diesem Duell.

 

Denn der DSC ist für ihn gemeinsam mit Holzwickede Topfavorit auf Platz eins. „Aber wir haben ja auch Selbstbewusstsein getankt und sind gut unterwegs“, fügt er entschlossen hinzu mit Blick auf die ordentliche Saisonvorbereitung und das 5:0 im Westfalenpokal über den Oberligisten Ennepetal bei der Generalprobe. „Da waren wir sicher bei hundert Prozent“, beantwortet er die Frage, wie weit er sein Team derzeit sieht. „Aber noch sind wir nicht so weit.“ Deshalb fordert er auch, den sensationellen Pokalsieg nicht überzubewerten, zumal ihm klar ist: „Jetzt wird uns unser Gegner noch ernster nehmen.“

 

Lenz und Herder sindnoch nicht ganz fit

 

Der DSC gehört nicht nur für ihn zu den ganz heißen Titelaspiranten. „Denn Wanne hat sich überragend verstärkt.“ Als herausragend bezeichnet Hampel die Neuzugänge David Ginczek, Sebastian Westerhoff sowie Alexander Schlüter. „Diese Verpflichtungen zeigen aber auch die Erwartungshaltung.“

 

 

Die Vorfreude auf den Saisonstart wird allerdings von einer Hiobsbotschaft überstrahlt. Denn Dean Müsse hat sich am Montag im Team der Reserve beim BEN-Sport-Cup in Ihmert einen Kreuzbandriss zugezogen. „Ein Katastrophe“, kommentiert Hampel die Verletzung des Verteidigers, der schon in der letzten Saison lange pausieren musste und sich wieder herangearbeitet hatte. Neben Müsse fallen auch Yildirim, Kozlowski und Wilke verletzt aus, Cala befindet sich im Urlaub. Und noch nicht fit gehen Lenz sowie Herder in das Auftaktmatch.

 

DSC Wanne-Eickel - FC Iserlohn
So., 15 Uhr, Mondpalast-Arena

 

FCI: Dreesen, Klima; Lötters, Deppe, Herder, Ernst, Meckel, Menard, Gräßer, Dimitrov, Lieder, Sarisoy, Lenz, Nweke, Marks, Gülbeyaz -
Nicht dabei: Kozlowski, Müsse, Yildirim, Wilke (alle verletzt), Cala (Urlaub) -
Fraglich: Melikhov, Grahl (evtl. U19)

 

Letzte FCI-Spiele: 5:0 (H) TuS Ennepetal (1. Rd.; Westfalenpokal), 4:0 (A) FSV Werdohl, 4:0 (A) BSV Menden (FIN-Cup-Finale) -
Saison 2016/2017: 1:0 für den DSC

 

 

Quelle: IKZ, MT