Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Titelverteidigung der C-Junioren immer wahrscheinlicher TOP NEWS

C-Junioren: VfB Waltrop - FC Iserlohn 0:5 (0:3). Der Tabellenführer ist nicht zu bremsen und gewann auch sein sechstes Rückrundenspiel. „Ein Riesenkompliment an die Mannschaft, das war eine Topleistung“, resümierte Trainer Oliver Ruhnert. Gerade nach dem unglücklichen Pokal-Aus gegen Münster war das keine Selbstverständlichkeit.

 

 

Ruhnert-Team macht aus sechs Chancen fünf Treffer

Die Iserlohner profitierten von ihrem glänzenden Start, denn Marc Wältermann sorgte für das schnelle 2:0 (2., 13.). Aber danach drehten die sehr offensiv ausgerichteten Waltroper mächtig auf und standen mehrfach vor dem Anschlusstreffer.

„Da haben wir richtig Glück gehabt“, räumte der Coach ein, der in dieser Phase gefordert war, seine verunsicherte Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Vor allem Robin Hilbergs „Sensationsgrätsche“ war ihm ein Extralob wert. Als dann Konstantinos Karageoridis kurz vor der Pause das dritte Tor markierte, war das ein absoluter Tiefschlag für Waltrop. Dennoch mühten sich die Platzherren auch nach dem Wechsel weiter, doch Tore schoss nur Iserlohn, und zwar in Person von Ermin Jukic (55., 57.).

„Das Ergebnis ist um mindestens zwei Tore zu hoch ausgefallen“, sagte Ruhnert. „Wir machen aus sechs Chancen fünf Tore, Waltrop aus sechs Chancen null.“

Für den Tabellenführer nimmt die Titelverteidigung in der Staffel 2 nun konkrete Formen an, denn von den letzten fünf Spielen werden noch vier im Willi-Vieler-Stadion ausgetragen. „Aber wir haben ein schweres Restprogramm“, warnt Ruhnert vor Euphorie.

 

 

FCI: Kozar; Erzurum (53. Friese), Birkenstock (24. Nölle), Hilberg, Urban, Calik, Karageoridis, Jukic (58. Eßmann), Trotimov, Maleika, Wältermann (60. Lokman)

 

Quelle: IKZ