Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

U13 belegt 3. Platz beim Regio-Master TOP NEWS

Die D-Junioren des FC Iserlohn 46/49 haben ihr Ticket für die Endrunde beim größten nationalen U13 (Jungen) und U15 (Mädchen) Nachwuchsfußballturnier am 29. April in Wolfsburg verpasst. Die Calenberger Nachwuchskicker spielten sich beim Regio-Masters bis ins Halbfinale vor und verloren dort gegen den späteren Zweitplatzierten KSV Baunatal mit 0:2. Mit dem 3. Platz ließen sie 13 von 15 gegnerische Teams hinter sich. 

3. Platz: FC Iserlohn 46/49 stößt bis ins Halbfinale vor – Teilnahme an Endrunde in Wolfsburg verpasst

 

 Die U13 Jungen des FC Iserlohn 46/49, die durch die Gebrüder Nolte bei der Turnierteilnahme unterstützt wurden, starteten gegen den späteren Turniersieger Delbrücker SC mit einer 1:2-Niederlage in das Turnier. Der erste Sieg ließ nicht lange auf sich warten und die Iserlohner gewannen das zweite Gruppenspiel mit 1:0 gegen SV Reislingen-Neuhaus. Das dritte Gruppenspiel sollte ein hartumkämpftes werden, bei dem sich die Nachwuchsspieler aus Iserlohn die Punkte nach einem torlosen Remis mit dem Gegner der JSG Westerbeck/Dannenbüttel teilen mussten. Auch das darauffolgende Spiel gegen den Hannoverschen SC von 1893 endete nach starkem Pressing des Gegners und wenigen zwingenden Torchancen für beide Mannschaften ohne Treffer. Aus den letzten drei Gruppenspielen konnte der FC Iserlohn 46/49 die maximale Punktzahl erreichen und qualifizierte sich als Gruppenzweiter durch Siege gegen den TSV Bemerode (1:0), die Hausherren FC Eintracht Northeim (3:0) und die DJK Arminia Ibbenbüren (2:1) für das Halbfinale gegen den KSV Baunatal. In diesem gerieten die Iserlohner bereits in der zweiten Spielminute durch eine Standardsituation des Gegners mit 0:1 in Rückstand. Trotz starker Bemühungen waren die Spieler des KSV Baunatal stärker und erhöhten das Ergebnis verdient auf 0:2. Die Nachwuchskicker aus Iserlohn hatten Rückstand nichts mehr entgegen zu setzen und verloren schließlich die Halbfinalpartie gegen einen spielerisch überlegenen Gegner, der sich im Turnierfinale unglücklich in der letzten Spielminute gegen den Delbrücker SC mit 0:1 geschlagen geben musste. 

 

Das zum 18. Mal ausgetragene Volkswagen Junior Masters ist mit rund 400 teilnehmenden Mannschaften (D-Junioren und C-Juniorinnen) der größte nationale Fußball-Nachwuchswettbewerb in diesen Altersklassen. Alle Teams qualifizieren sich zunächst über lokale Vorrunden für die sogenannten Regio-Masters in den sieben Vertriebsregionen des Autobauers. Jeweils die Siegermannschaften der Jungen und Mädchen kämpfen jeweils anschließend beim Deutschlandfinale u.a. in der Volkswagen Arena in Wolfsburg um den nationalen Titel. Als achtes Team und Gastgeber mit dabei: der Nachwuchs des VfL Wolfsburg.

 

 

In Welt- und Europameisterschaftsjahren veranstaltet Volkswagen zusätzlich zur nationalen Turnierserie das Junior World Masters. Dieses wird meist im selben Land ausgetragen, wie die offizielle Welt- und Europameisterschaft der Profis und umfasst mehr als 20 Nachwuchsmannschaften von allen Kontinenten.