Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

U13 weiterhin ohne Punktverlust

Das Team von Trainer Becker und Co-Trainer Tiemann feierte gestern den siebten Sieg im siebten Spiel.

 

Das Team wollte in der Begegnung schnell klare Verhältnisse schaffen. Edin Grosonja sorgte durch seinen frühen Doppelpack für die frühe Führung (9.min / 13.min). Die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte gehörte allerdings den Gästen aus Lüdenscheid. Mit sehr viel Tempo nach vorne und schönen Kombinationen erspielte sich Lüdenscheid einige hochkarätige Chancen. Die Iserlohner kamen kaum aus der eigenen Hälfte. Durch einige Unstimmigkeiten in der Defensive nutzten die Gäste die Chance zum Anschlusstreffer (26. Min.).

"Wir haben nach 15 Minuten aufgehört Fußball zu spielen. Wir hätten uns nicht beklagen können, wenn wir mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause gehen," blickt Trainer Becker auf die erste Halbzeit zurück.

Die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit gehörte ebenfalls den Gästen aus Lüdenscheid. Die Gäste scheiterten allerdings an der eigenen Konzentration vor dem Tor der Iserlohner. In der 40. Minute erzielte Yllnor Tahiri das 3:1. Jetzt nahm die U13 das Spiel wieder in die Hand und zeigten mit schönen Kombinationen im Offensiv-Fußball ihre Qualität. Mit wenig Kontakten erspielte sich das Team einige Chancen. Belohnung war das 4:1 erneut durch Tahiri (51.min). Nur 120 Sekunden später kam Lüdenscheid auf zwei Tore heran (4:2, 53min.). Direkt im Anschluss sorgte Heuel, durch eine wunderbare Vorarbeit von Carvalho, für die Entscheidung (54min.). Den Schlusspunkt setzte Tahiri mit seinem dritten Treffer (58min.).

"Die Jungs spielen mit so viel Herz und Leidenschaft. Jeder kämpft für jeden. Woche für Woche sehen wir eine große Einheit auf dem Platz. Es ist einfach überragend und es macht sehr viel Spaß den Jungs zuzuschauen," so das Trainerteam.

Heute steht für das Team der U13 ein Testspiel beim derzeitigen Tabellenführer der Bezirksliga Staffel 5 an. Um 12Uhr trifft das Team auf dem Sportplatz Hordeler Heide auf die DJK TuS Hordel.