Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

FCI-Frauen voller Spielfreude

Am vorletzten Spieltag ist der FC Iserlohn aus dem Titelrennen ausgeschieden, Bialas gratuliert Meister Hohenlimburg 10.

 

Iserlohn. 29 Tore fielen am 21. Spieltag der Fußball-Bezirksliga der Frauen. Auch in den Partien mit heimischer Beteiligung wurde häufig gejubelt, besonders laut aber in Hohenlimburg – die Zehner haben die Meisterschaft perfekt gemacht.

FC Iserlohn - FC Ebenau 7:2 (4:2). Lange mischte auch der FCI im Titelkampf mit, und Ebenau bekam zu spüren, warum das so war. Iserlohns Trainer Andreas Bialas sah einen furiosen Auftakt seines Teams. „Als das 1:1 fiel, hätten wir schon 4:0 führen müssen.“ Ebenau antwortete in der 13. Minute auf die FCI-Führung durch Marie Hamacher (8.). Sie setzte mit dem 4:2 (43.) auch den Schlusspunkt unter eine muntere erste Halbzeit, in der außerdem Nele Wilken (21.) und Laura Bialas (24.) trafen. Ebenau verkürzte zwischenzeitlich auf 2:3 (28.). Melina Kauß (74., 81.) und Stefanie Sedlag (76.) schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe, Andreas Bialas hob jedoch Jenny Pereira und Katharina Köhler aufgrund ihres unermüdlichen Einsatzes hervor.

FCI: Cords, König, Tiedge (58. Kirsch), Bialas (58. Sedlag), Jentsch, Pereira, Wilken, Köhler, Lüders, Kauß, Hammacher.

Quelle: IKZ